Salzwirkerfestkuchenkuchen

Der Salzwirkerfestkuchen wurde am Ende des Pfingstbieres verteilt. Ab dem 20. Jahrhundert nannte ein Bäcker dem Kuchen Hallorenkuchen.

Dazu benötigt man:
750 g Mehl
einen halben Liter Milch
2 – 3 Eier

250 g Butter
200 g Zucker
Zitronen abgeriebenes
125 g süße Mandel
75 g Zitronat
5 g Zimt
5 g Kardamom
gerieben Muskatnuss
250 gr. Rosinen
zwei Backpulver Teelöffel
einen halben Teelöffel Salz

Butter, Salz, Gewürze, Eier schaumig rühren, dann Mandeln und abwechselnd Milch und Mehl mit Backpulver dazugeben. Zuletzt unter den glatten Teig Rosinen zugeben. Nach Ausbacken mit Puderzucker bestreuen.