Saline

Am 18.12.1719 begann der preußische König Friedrich Wilhelm I. „zu Halle über der Saale, nach dem von unserem Ingenieur Nuglisch gefertigten Riß, ein neues Salzwerk anlegen und die Extrasole darin versieden zu lassen“ – die königlich – preußische Saline. Damit sollte die Extrasole aus den Thalbrunnen in 2 Siedehäusern und fast 200 Pfannen besser genutzt werden. So entstand auf der Jungferninseln die Saline, die durch ein Röhrensystem vom Hallmarkt versorgt wurde. 1868 wurde die Saline von der Halleschen Pfännerschaft übernommen. Heute befindet sich dort das Halloren- und Salinemuseum.