St. Moritz Figur bei der Burg Giebichenstein

Für Halle war der „Heilige Mauritius“ ein besonderer Schutzpatron, dem wir häufig begegnen. Mauritius war der Sage oder Legende nach ein Anführer einer thebanischen Legion im 3. Jahrhundert, der sein Leben für seine Truppe opferte, weil er nicht dem christlichen Glauben abschwören wollte. Aus ihm wurde St. Moritz, Schutzheiliger des Heeres und der Schlachten. Auf ihm werden auch die Reichsinsignien des Mittelalters (Reichsschwert, Heilige Lanze und Reichskleinodien zurückgeführt).

Halle gehörte zum Bistum Magdeburg, dessen Patron Mauritius war, daraus erklärt sich seine „Allgegenwart“. Die Figur des St. Moritz wurde 1987 durch Christoph Weihe, einem Halberstädter Künstler geschaffen.

 

 

 

St. Moritz – Burg Giebichenstein
mit Mitgliedern des Salzstadtclans e.V.
(Foto: Michael Waldow)

 

 

Zur MSW-Übersichtsplan