Solgut

Die Besitzergreifung des Solguts ging mit einem Brauch daher. Der Eigentümer umfasste das Bornseil mit den Worten: „Hir grive ich myn gut an, das mir loes worden ist.“ Für die Besitzergreifung eines Hause galt Ähnliches und nannte sich „Angreifen von Torstegle (Türpfosten) und Schwelle“. Besitzsymbol ist ein Hauswappen.

 

Salzwirker an der Salzsiedepfanne. An der Wand hängen die Siedekörbe.
(Nachgestellt in der Ausstellung „Halle eine Hansestadt“ 2011 in der Saline.)
(Foto: Michael Waldow, MSW-Welten)