Gaststätte “Zur goldenen Egge”

Die “Goldene Egge” war ein Gasthof auf den Pulverweiden. Sie wurde 1793 gebaut und war eine gut besuchte Wirtschaft. 1918 wurde sie abgerissen. Den Namen erhielt es von dem Wappen des Klosters Neuwerk, das auf blauem Grund eine goldene Egge zeigt. Die Pulverweiden waren ehemaliger Grundbesitz des Klosters.


Historische Lithografie (1850) aus dem Buch: K. Billwitz, S. Bräutigam, J. Buschendorf u. a.: Das Saaletal in Halle – Geschichte und Gegenwart 
(= Natur und Umwelt). Hrsg. v. Rat der Stadt Halle (Saale), 1982

Zur MSW-Übersichtsplan