Ratsapotheke

1493 gestattete Erzbischof Ernst Herrn Simon Pulster eine Apotheke zu eröffnen, nachdem er ihm das Bürgerrecht verlieh und von allen Abgaben befreite, was die Apothekengeschäfte betraf. Bis 1535 blieb sie einzige Apotheke. 1665 wurde sie geschlossen.