Knoll’s Hütte

Der Kaufmann Otto Knoll eröffnete 1904 das Lokal am Heiderand auf einem Kartoffelacker eröffnet. Damals befand sich die Gaststätte noch in einem Fachwerkhaus, das weiter hinten auf dem früher rund Hektar großen Grundstück stand. Besitzer und Betreiber wechselten in den kommenden Jahren mehrfach. 1965 übernahm die HO- das Zepter. 1979 wurde es in ein ungarischesSpezialitätenrestaurant namens “Vescprem” umgewandelt. Nach der Wende übernahm ein weitere Betreiber die Gaststätte und nannte sie wie früher “Knoll’ Hütte”. Am Jahresende 1992 hatte die Gaststätte 15 Köche und 18 Kellner. In den Sommermonaten kamen bis zu eintausend Menschen. 2016 musste der Betreiber das Lokal schließen. Die Investitionen in den in die Jahre gekommenen Bau waren nicht mehr zu stemmen, mangels Besucheranzahl. Heute stehen auf dem Gelände Einfamileinhäuser.

Bild 1 von 2