An der Moritzkirche

Die Straße ist die Verlängerung des “Alten Marktes” und führt genau zur Moritzkirche. 1838 hieß die Straße noch “Am Moritztor”, obwohl das Tor 1830 abgerissen wurde. An der Stelle des Alten Tores mündet die Straße in die Promenade “Am Moritzzwinger”. Hier befand sich auch das Moritzkloster und den Gärten der Mönche, die sich bis über die Zenkerstraße ausbreitete. Dort soll an der Abzweigung Zenkerstraße nach Schultze-Gallera ein uraltes Tor gestanden haben, das zur Brunos Warte führte.