Hotel „Zum Kronprinzen“

Das Hotel „Zum Kronprinzen“, heutiges  Ärztehaus, war als traditionsreiches Hotel im 16. Jahrhundert bekannt. Das Baujahr war um 1532 und wurde als Bürgerhaus und als Gasthof mit Weinausschank durch Phillip Ernst Erpel genutzt. Später wurde es nach seinem nächsten Besitzer Stryk’scher Hof genannt. 1805 nimmt Goethe hier an einer Vorlesung des Arztes Dr. Gall teil. 1899 wird es nach einem Umbau „Evangelische Vereinshaus“ und Hospiz mit Weiterführung des Hotelbetriebes. Im I. Weltkrieg funktioniert es als Lazarett. 1921 kaufte die AOK das Haus und machte daraus eine Poliklinik.

 

 

 

 

 

Hotel „Zum Kronprinzen“ als Poliklinik Mitte um 1985
(Foto: https://www.mwv-open.de/)