Hirschapotheke

Die Hirschapotheke (Haus Nr. 17) auf dem Markt wurde 1533/34 erbaut und war dreigeschossig und mit einem Satteldach versehen. 1636 erwarb ein gewisser Apotheker Teißer den Blauen Hirsch. Die Hirschapotheke, wie sie heute genannt wird, ist die Erinnerung an den „Blauen Hirsch“, der hier im Dezember 1504 abbrannte. Die Skulptur des Hirsches über der Tür zeugt noch heute davon.