1 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Eberhardt, August Gottlieb

Christian August Gottlob Eberhard ((auch: Ysop Lafleur, Hilarius Reimbold, Ernst Scherzer) wurde am 12.1.1769 in Belzig/Potsdam geboren; er starb am 13.5.1845 in Dresden.

Der früh verwaiste Zögling der Franckeschen Stiftung in Halle studierte in Leipzig Theologie. Seinen Lebensunterhalt verdiente er durch die Herstellung von Zeichnungen und Kupferstichen für die Illustrierung naturwissenschaftlicher Werke. 1807 übernahm er die Rengersche Buchhandlung in Halle. Ab 1835 lebte er teils in Hamburg, teils in Dresden und auf einem Landgut bei Giebichenstein. Bekannt wurde er durch “Hannchen und die Küchlein“.

Ihm gehörte auch zu seinen Lebzeiten das Lehmannsche Felsplateau.