August, Herzog von Sachsen – Weißenfels

August, Herzog von Sachsen – Weißenfels, war der erste Herrscher über die kursächsische Sekundogenitur-Fürstentum Sachsen – Weißenfels und letzter Administrator des Erzstiftes Magdeburg.

 

13.08.1614 wurde er in Dresden geboren.

1627 wurde er mit 13 Jahren durch das Magdeburger Domkapital zum Erzbischof gewählt.

1638 zogen sich schwedische Truppen aus Halle zurück, Wiedereinführung in sein Amt.

31.12.1638 ließ er sich dauerhafte in Halle nieder. Absicherung durch ein Neutralitätsabkommen mit Torstensson. 

1643 wurde er durch Fürst Ludwig I. von Anhalt-Köthen in die Gesellschaft aufgenommen.

23.11.1647 heiratete er Anna Maria. Aus dieser Ehe gingen zwei Söhne hervor.

11.12.1669 verstarb seine Frau Anna Maria.

1672 heiratete er Johanna Walpurgis. Aus dieser Ehe gingen drei Töchter hervor.

4.6.1680 starb er in Halle (Saale).

August, Herzog von Sachsen – Weißenfels, Graf von Barby, Administrator des Erzstiftes Magdeburg, Deutsche Fotothek
(Bild: Wikipedia)

Mehr lesen…